Frank Salz ist ein Unternehmensberater der besonderen Art.  Bei ihm stehen nicht wie bei so vielen in der Branche Gewinnmaximierung und „Human Capital“ im Vordergrund seines Handelns, sondern die Vertrauensmaximierung. Er ist der Überzeugung, wenn die richtigen Menschen zusammenkommen, kommen sie zu guten Lösungen. Schöner kann man den Begriff Dienstleistung nicht erklären.

 

Mit welchen drei Worten würden Sie sich beschreiben?
Neugierig, Optimist, konsequent

Was begeistert Sie am allermeisten an Ihrem Business?
Den persönlichen Kontakt mit Menschen aller Stufen einer Karriereleiter. Vom IT Administrator eines kleinen mitteständigen Unternehmen bis hin zum CIO eines DAX Konzerns begegnen mir immer wieder spannende und interessante Persönlichkeiten. Mit diesen Menschen in den Dialog zu treten und ihnen bei Ihren Herausforderungen Lösungswege zu zeigen… das begeistert mich.

Wer oder was inspiriert Sie?
Ich fühle mich durch Menschen inspiriert, die sich gegen alle Widerstände ihren Träumen und Überzeugungen treu geblieben sind und am Ende erfolgreich wurden, wobei der Erfolg nicht zwingend wirtschaftlicher Natur sein muss. Tief aus mir selbst heraus die Erkenntnis, dass man nur das wirklich gut kann, für das man brennt. Und immer wieder meine Kinder!

Aus welchem Fehler haben Sie am meisten gelernt?
Ich blicke grundsätzlich nach vorne… Fehler entstehen meist aus der Nachbetrachtung und besserem Wissen um die Rahmenbedingungen. Wer alte Wege verlässt muss zwangläufig Fehler machen. Ich hoffe, aus meinen gelernt zu haben und bin gespannt auf die Kommenden. Ich habe nie Klavier spielen gelernt, ein Fehler aus dem ich bis heute nichts gelernt habe…. Ich kann es immer noch nicht…

Wer sind Ihre Wunschkunden?
Welche, die die Qualität einer kundenorientierten Dienstleistung zu schätzen wissen und dafür auch bereit sind ein wenig mehr zu zahlen.

Was bedeutet für Sie Erfolg?
Mit interessanten und tollen Kollegen zusammen zu arbeiten und etwas Neues zu schaffen. Kunden über mehrere Jahre begleiten zu können. Freiheit in der Gestaltung eines eigenen Unternehmens zu haben. Bei unseren Familien-Spieleabenden gegen meine drei Frauen auch hin und wieder mal zu gewinnen.

Welche Marketingmaßnahme kam oder kommt am besten an?
Referenz Selling ist der Schlüssel unseres Erfolges. Kunden und Partner zu Verkäufern machen, dafür gebe ich gerne Marketinggelder aus.  Nebenbei noch unsere edle Pfeffermühle der Firma ConSalt.

Ihr liebstes Social Media Tool?
Xing und immer mehr Facebook.

Welche Frage sollte sich eine Unternehmerin oder ein Unternehmer mindestens einmal stellen?
Bin ich noch bei meinen Mitmenschen? Das trifft für Mitarbeiter, Kunden und Partner zu.

Wann und wo trinken Sie Ihren Espresso am liebsten?
Piazza del Campo (Siena) an einem lauen Abend. Mit meiner Frau auf unserer Couch bei guter Musik, einem flackernden Feuer und einem guten Gespräch.

Vielen Dank für das Gespräch, Herr Salz.

 

Nächste Woche geht es weiter mit Dessertmeisterin Beate Wöllstein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.