Ute Schneider ist Grafikdesignerin und Gründerin des T-Shirt-Labels „braindesign“. Bei letzterem lautet das Motto „Trag Deine Meinung und steh dazu“. Sie trifft damit bei mir einen Nerv, denn ich liebe Motto-Shirts. Als sie dann noch ein T-Shirt mit Kuhmotiv („Die Leitkuah bin i“) ins Sortiment aufnahm musste ich zugreifen! Auch ihre Homepage lohnt einen Besuch. Ein einzigartiger Genuss für Kuh- und Haindling-Fans. Was mir daran besonders gut gefällt ist wie smart und sympathisch Ute Schneider mit ihren Allgäuer Wurzeln in ihre Außendarstelleung einfließen lässt – biografisches Storytelling at its best!

 

Mit welchen drei Worten würden Sie sich beschreiben?
Offen, lebensbejahend, verspielt

Was begeistert Sie am allermeisten an Ihrem Business?
Die Möglichkeit, sich auf allen Ebenen ausdrücken zu dürfen.

Wer oder was inspiriert Sie?
Menschen, die ihre Träume und Visionen leben, ohne dabei die Grenzen anderer zu verletzen. Menschen, die sich als konstruktiven Teil des Ganzen sehen und  verantwortungsbewusst und bewusst mit sich und der Welt um sich herum umgehen. Menschen, die das tun und leben, was sie sagen; die im Einklang mit sich selber sind.

Aus welchem Fehler haben Sie am meisten gelernt?
Immer dann, wenn ich nicht auf das gehört habe, was mir meine innere Stimme gesagt hat oder ich mich zu irgend etwas habe überreden lassen, bin ich jedes Mal aber so was von total auf die Schnauze gefallen. Fazit: Ich versuche jetzt immer noch offen für alles zu sein UND dabei ganz bei mir zu bleiben.

Wer sind Ihre Wunschkunden?
Menschen, die offen und aktiv in den Prozess der Gestaltung mit einsteigen wollen und können, weil sie meine Arbeit genauso wertschätzen, wie ihre eigene.

Was bedeutet für Sie Erfolg?
Jeden Tag wieder die Kraft und den Mut zu haben, in allen Begegnungen absolut authentisch zu sein und zu bleiben.

Welche Marketingmaßnahme kam oder kommt am besten an?
Der persönliche Kontakt.

Ihr liebstes Social Media Tool?
Kein bestimmtes

Welche Frage sollte sich eine Unternehmerin oder ein Unternehmer mindestens einmal stellen?
Warum tue ich das, was ich tue?

Wann und wo trinken Sie Ihren Espresso am liebsten?
An der Nordsee, windiges Wetter, strahlend blauer Himmel, Möwen kreischen und ich schaue aufs Meer. Ist das nicht schön?

Herzlichen Dank für das Gespräch!

 

Nächste Woche geht es weiter mit der Münchner Künstlerin Anne Trieba.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.