Angelika Bungert-Stüttgen ist die Freiraumfrau®. Als Innenarchitektin und Kunstcoach schafft sie bei ihren Klienten, wovon viele träumen: Freiräume – sprichwörtlich in deren Zuhause oder Büro, aber auch im übertragenen Sinn in deren Innern. Zwei scheinbar diametral auseinanderliegende Standbeine erfolgreich unter einer Dachmarke zu vereinen erfordert vernetztes Denken. Aber nicht nur vernetzt Denken, sondern auch vernetzt Handeln ist ihre Stärke. Angelika ist eine Netzwerkerin par excellence. So haben wir uns kennengelernt, und ich habe wohl mit niemanden mehr gemeinsame Kontakte auf Xing wie mit ihr.

Mit welchen drei Worten würden Sie sich beschreiben?
#Freiraumfrau #Kreativität #Intuition

Was begeistert Sie am allermeisten an Ihrem Business?
Menschen und deren Innenräume kennenzulernen um dann passgenaue Lösungen zu finden.

Wer oder was inspiriert Sie?
Die Welt, die mich umgibt:
Menschen, Kommunikation, Sprache.
Landschaften, Orte, Räume.
Bilder, Farben, Formen, Strukturen.

Aus welchem Fehler haben Sie am meisten gelernt?
Fehlentscheidungen, weil ich nicht auf meine innere Stimme gehört habe.

Wer sind Ihre Wunschkunden?
Menschen, die ihren persönlichen Freiraum leben wollen.

Was bedeutet für Sie Erfolg?
Wenn ich Menschen mit meinen Ideen begeistern kann. Mit mir selber in Balance sein.

Welche Marketingmaßnahme kam oder kommt am besten an?
Persönliche Gespräche, Netzwerken real und virtuell, handgeschriebene Weihnachtskarten, Ausstellungseinladungen.

Ihr liebstes Social Media Tool?
Mein Blog in Kombination mit Twittern.

Welche Frage sollte sich eine Unternehmerin oder ein Unternehmer mindestens einmal stellen?
Bin ich noch auf dem richtigen Weg?

Wann und wo trinken Sie Ihren Espresso am liebsten?
Am liebsten selbstgemacht mit Milchschaum als Cappuchino zum Frühstück.

 

Nächste Woche geht es weiter mit Unternehmensberater Wolfgang Hackenberg.

 

Fotocredits: Sabine Fritz www.foto-fritz.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.