Andreas Wiebe hat mit Swisscows.ch ist die erste Antwortmaschine erfunden. Etwas das ich mir schon lange gewünscht habe: Stichwörter eingeben und Antworten bekommen. Kein Geschäftsmodell, das damit Geld verdient, mich möglichst lange auf einer hässlichen Seite zu halten, um Daten einzusammeln. Auf Datensicherheit, Persönlichkeitsschutz und Ästhetik legt Swisscows.ch nämlich auch wert. Ist das noch zu toppen? Ja! Durch die Kuh im Logo.

 

Mit welchen drei Worten würden Sie sich beschreiben?

  1. Innovativ
  2. Zielorientiert
  3. Visionär

Was begeistert Sie am allermeisten an Ihrem Business?
Das Geträumte zu erschaffen und zu sehen, dass Träume wahr werden können trotz aller Gegenstimmen. Das Unmögliche zu erschaffen, ist für mich ein Treibstoff weiter zu gehen. Informationstechnologien schaffen alle Bedingungen, um das Unmögliche möglich zu machen.

Wer oder was inspiriert Sie?
Mich inspirieren meine Träume und Visionen. Ich liebe seit meiner Kindheit Bücher von Science-Fiction, denn die Autoren lassen ihren Träumen freien Lauf. Ja, es ist die unberührte Welt der Träume, die schlussendlich in der Forschung und Wirtschaft Vieles beeinflusst hat.

Aus welchem Fehler haben Sie am meisten gelernt?

  1. Ich habe gelernt, die Ideen etwas ruhen zu lassen und nicht gleich los zu legen.
  2. Nicht alle in deiner Umgebung müssen deine Visionen verstehen.
  3. Es gibt nichts Wichtigeres als Familie, deshalb soll man die Zeit, die der Familie zusteht, geben.

Wer sind Ihre Wunschkunden?
An sich gibt es hier keine Lieblinge, alle sind wichtig. Jedoch, da ich selber ein Visionär bin, mag ich Kunden die sich inspirieren lassen und bereit sind, das Innovative umzusetzen.

Was bedeutet für Sie Erfolg?

  1. Erfolg ist an erster Stelle; Anerkennung der umgesetzten Ideen, die schlussendlich für andere eine Hilfe sind.
  2. Erfolg ist auch ein Treibstoff neue Wege und Ideen auszuprobieren.
  3. Erfolg gibt auch das Glauben an das Team und sich selbst.

Welche Marketingmaßnahme kam oder kommt am besten an?
Das ist eine schwierige Frage, denn in jedem Bereich gibt es so eigene Rezepte. Ich tippe auf innovative Maßnahmen. Solche, die den Standard und uns bekannte Muster brechen. Die besten Beispiele sind hier Social Media Netzwerke und Communitys.  Hat jemand eine gute Idee, verbreitert es sich rasch rund um den Globus.

Ihr liebstes Social Media Tool?
Ich persönlich würde Facebook befürworten.

Welche Frage sollte sich eine Unternehmerin oder ein Unternehmer mindestens einmal stellen?
Tja, das ist wohl eine der schwersten Fragen :-). Es gibt so einige Fragen die sich ein Unternehmer/-in stellen sollte.
Die wichtigste Frage wäre für mich persönlich: „Welchen Mehrwert gibt meine Idee dem Nächsten?“

Wann und wo trinken Sie Ihren Espresso am liebsten?
So eine Frage hat mir noch nie einer gestellt 🙂 Hmmmm…. Auf jeden Fall morgens und am liebsten in einem idyllischen Café  am See, alternativ bei Starbucks.

Vielen Dank für das Gespräch, Andreas Wiebe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.