Nachdem Instagram ab Januar Facebook-ähnliche Nutzerbedingungen haben wird und dann mit den Fotos der öffentlichen Nutzer werben darf, macht sich die Instagram-Community auf, neue Fotosharing-Apps  zu testen.

 

Die heißesten Anwärter sind derzeit folgende drei Apps:

Eyeem Startup aus Berlin. Intuitive Nutzung. Instagram sehr ähnlich. Was mir gefällt: Ich kann Alben anlegen. Das war eine Funktion, die mir bei Instagram gefehlt hatte.

 

Tadaa  Startup aus Hamburg. Derzeit allerdings nur bei iTunes erhältlich. Auch hier gibt es praktische Sortierfunktionen.

 

Streamzoo Hat ein paar Features mehr als die anderen beiden Apps, ist aber dafür auch unübersichtlicher. (Update 18.5.2014: Shtreamzoo at seinen Dienst eingestellt.)

 

 

Alle drei Tools sind kostenlos herunterzuladen. Die first movers sind schon auf allen drei Plattformen vertreten. Wer wird das Rennen machen? Es wird diejenige sein, wo die meisten User der eigenen Community hin wechseln. Wenn sie denn wechselt… denn Instagram ist ja schon zurückgerudert indem sie angekündigt haben, niemand hätte die Absicht irgendwelche Bilder zu verkaufen…

 

Weitere Links zum Thema:

http://www.talkandroid.com/104856-instagram-vs-streamzoo-its-not-what-you-think/

http://www.prophoto-online.de/android-apps/Streamzoo-Ausgezeichnetes-Fototeilen-10005800

 

http://netzwertig.com/2011/06/04/tadaa-instagram-in-grun/

http://venturevillage.eu/tadaa-the-photo-sharing-app-giving-instagram-a-run-for-their-money

 

http://www.gruenderszene.de/interviews/eyeem-florian-meissner

http://www.nbcnews.com/id/49032480/ns/technology_and_science-tech_and_gadgets/t/ways-eyeem-beats-instagram/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.