Werbung und Kreativität werden ja gerne in einem Atemzug genannt. Allerdings gehen bei diesem Thema „kreative Werbeideen“ Anspruch und Wirklichkeit weit auseinander, wenn ich die Kampagnen im Netz, in Zeitschriften und an Bushaltestellen sehe. Wissen Sie was ich meine? Ich sag’ nur „For you vor Ort“. Meist ist Werbung nicht nur langweilig gemacht, sondern nervt auch noch, z.B. Banner, die ich nicht wegklicken kann. Dabei gibt es ein paar richtig schöne Rosinen, die ich heute vorstelle!

#1   Platz da

Die Fluggesellschaft KLM zeigt in ihrem Spot, wie sich Kunden nicht nur über Preisnachlässe gewinnen lassen. Sie haben sich gefragt: Welche geldlose Währung ist ihren Kunden wichtig? Und haben eine einfache Antwort darauf gefunden: Platz!
 Die geldlose Marketingwährung

#2 Mit BISS

Eine meiner absoluten Lieblingskampagnen ist die der Münchner Obdachlosenzeitschrift „Biss“. Ein tolle Idee, perfekt umgesetzt, geht ans Herz!
   BISS – Sammlerstück

#3   Bös‘

Eine Marke hat’s geschafft, wenn Kreative Werbespots für sie entwickeln ohne dafür bezahlt zu werden. Mercedes zum Beispiel. Nicht immer treffen sie damit auf Gegenliebe … wie diese Studenten einer Filmhochschule, die den Slogan „Erkennt Gefahren, bevor sie entstehen“ sehr trefflich, mit schwarzem Humor zum Leben erweckt haben.
  Mercedes-Benz Spot / 2013 / Non-authorized spot

 #4 Arschkalt!

Wer Bannerwerbung nervig findet, aber Astra liebt, kann sich bei Astra einen Astra-Werbeblocker herunterladen. Guerillamarketing digital – das finde ich mal arschkalt gemacht!
Astra Banner Blocker

#5  Pinteresting

Über die Jahre habe ich noch viele weitere Beispiele richtig cooler Werbung gesammelt. Pinterest macht’s möglich!
♨      Cool Ads

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.